Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen Nr. 44

Quelle: dfg-portal.de

Seit 1967 hat das Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen literarische Texte aller Art aus der Feder von Dutzenden finnischer Autoren veröffentlicht. Darunter zum Beispiel Geschichten, Erzählungen, Briefe und Essays von Juhani Aho, Pentti Haanpää, Tove Jansson, Volter Kilpi, Leena Krohn, Rosa Liksom, Veijo Meri, Hannu Raittila, Juha Seppälä, Aino Sibelius, Raija Siekkinen, Anja Snellman, Petri Tamminen, Jari Tervo, Eeva Tikka, Mika Waltari. Außerdem Auszüge aus Romanen von u.a. Bo Carpelan, Annika Idström, Pentti Kirstilä, Arvid Järnefelt, Eeva Joenpelto, Joel Lehtonen, L. Onerva, Kirsti Paltto, Markku Ropponen, Pirkko Saisio, Esa Sariola, Johanna Sinisalo, Lars Sund, Antti Tuuri, Maarit Verronen, Kjell Westö. Nicht zu vergessen die in jeder Ausgabe veröffentlichten Gedichte, z. B. von Gunnar Björling, Kari Hotakainen, Jouni Inkala, Tomi Kontio, Lassi Nummi, Mirkka Rekola, Pentti Saaritsa, Edith Södergran, Nils?Aslak Valkeapää.

Band 44 mit dem Thema "Essen und Trinken in der finnischen Literatur" ist gerade erschienen. Die Mitglieder der Deutschen Bibliothek in Helsinki erhalten das Jahrbuch im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrages. Es lohnt sich also Mitglied zu werden!

Deutsche Bibliothek